Brasche

19 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast

Hallo,

bei uns in der Familie kommt der Name vor und läßt sich bis zum 1300
Jahrhundert zurück verfolgen, aber wo ist der Ursprung und was
bedeutet er.

Gruß

Innam

User offline. Last seen 1 Woche 20 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 07.03.2005
Beiträge: 1925

hallo,
Verschiedene Deutungen sind hier möglich:
1. Übername zu mittelniederdeutsch brasch = Krach, Gebrüll, Lärm
2. Herkunftsnamen nach dem Ortsnamen Braasche, Braschen.
3. In O-Deutschland können die FN auch auf die Ableitungen von Bratomil
(urslaw. bratz = Bruder + milz = lieb,teuer) zurückgehen.
lt. Duden

Grüsse weste

Gast

:shock:
Hallo,

danke für die Antwort. Kommt der Name aus dem flämmischen
oder slawischen ?

Gruß

Innam

User offline. Last seen 2 Jahre 17 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Hi,

Was die Herkunft des Namens anbelangt, das kommt maßgeblich darauf an, woher die Familie kommt, wenn es, wie hier, mehrere mögliche Erklärungen gint. Wenn die Spuren z.B. nach Osten deuten, wäre die slawische Erklärung wahrscheinlicher.

LG

Gast

:shock:

Hallo,

ich weiß das die Familie im 1300 Jahrhundert in Mecklenburg
Vorpommern in Lassan ansässig war. Es ist in der nähe des
Klosters Eldena bei Greifswald.
Was war davor. Kommen SIe aus dem Niedersächsichen oder
Flämmischen Raum ?

Gruß

Innam

User offline. Last seen 13 Jahre 4 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 12.09.2006
Beiträge: 532

innam wrote:ich weiß das die Familie im 1300 Jahrhundert in Mecklenburg
Vorpommern in Lassan ansässig war. Es ist in der nähe des
Klosters Eldena bei Greifswald.
Was war davor. Kommen SIe aus dem Niedersächsichen oder
Flämmischen Raum ?
Der Name Brasch (nicht Brasche!) taucht in der nl. Namendatenbank auf, siehe http://www.meertens.knaw.nl/nfd/detail_naam.php?naam=Brasch
Brasch wird dort als "alte Schreibweise" von Bras bezeichnet. Bras wiederum ist das Patronym (Genitiv) von Bra, einer Kurzform von Abraham.

Eindeutig dürfte die Herkunft wohl kaum mehr festzustellen sein, da vor dem 13. Jahrhundert keine schriftlichen Familiendokumente mehr erhalten sein dürften ...

Wir können in diesem Forum nur die verschiedenen Herkunftsmöglichkeiten aufzeigen, keine Ahnenforschung betreiben.

Gast

:)

Nochmals vielen Dank.

Gruß

Innam

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo Innam,
wie wäre es mit der Annahme, dass sie nicht von irgendwo herkamen sondern dort schon lange ansässig waren und zu den slawischen "Ureinwohnern" zählten?

Z.B. pomoranisch "bresc" bedeutet waten. Das könnte sich auf ein feuchtes Wohnumfeld beziehen.

Beate

Gast

:shock:
Hallo Beate,

könnte es nicht sein, das niederdeutsche Ansiedler entlang
der Handelswege, aus dem Westen nach Osten weiter gewandert
sind und bis in die nähe des Klosters Eldena sich angesiedelt haben.
Sie hatten kenntnisse wie die Sumpf und Waldegegend urbar gemacht wird. Eldena wurde 1199 gegründet.
Was ist mit Ort Braasche in Niedersachsen ?

Gruß

Innam

User offline. Last seen 9 Jahre 41 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 27.02.2007
Beiträge: 7

wow bis nach 1300 lassen sich deine spuren zurück verfolgen... sehr interessant sowas, sowas finde ich ja klasse

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833

Hallo Innam,
Eldena gehört zu den Zisterzienser-Gründungen.

"1209 Fürst Jaromar I. von Rügen gestattet dem Kloster Eldena die Ansiedlung deutscher, dänischer und slawischer (wendischer) Kolonisten. Bereits zuvor hatte der Rügenfürst das Kloster mit reichlichem Landbesitz ausgestattet. "
Quelle: http://www.greifswald.de/modules.php?op=modload&name=seiten&pagename=kultur_stadtarchiv_stadtgeschichte&file=index

Die Friesen wurden erst Mitte des 16.Jh. durch preußische Herrscher angeworben. Auch Siedler anderer ethnischer Herkunft waren durchaus in der Lage, sich ihren Wohnplatz wohnlich (trocken) herzurichten.

Beate