Diermissen

6 Antworten [Letzter Beitrag]
Gast

Hallo an Alle,
Ich würde gern wissen, ob jemand über den Familiennamen "DIERMISSEN" etwas weiß.
Meine Vorfahren waren aus Rodenberg am Deister(in der Nähe von Hannover) und wahrscheinlich auch aus Stadthagen in Niedersachsen.
Ich weiss auch, dass es dörfer wie "Dielmissen" und "Deilmissen" gibt.(Auch in Niedersachsen). Aber ich weiss nicht, ob man anhand der ähnlichen Screibweise auf eine ähnliche Bedeutung schliessen kann.
Meine Urgroßvater ist am Ende des 19. Jahrhunderts nach Costa Rica (im Mittelamerika) gekommen. Und bis dann, leben wir in Costa Rica.
In meiner Genealogieforschung bin ich jetzt bei 1500-1600 gekommen, und jetzt weiss ich, dass die Namenschreibung unseres Familiennamens manchmal geändert hat. Zum Beispiel im Jahre 1509 wurde er als "Dyremysse" in einer Urkunde von Stadthagen geschrieben, dann habe ich auch Dyremisse,Dirmissen, Diermeissen usw. gefunden.
Im deutschen Telefonbuch habe ich kein "Diermissen" gefunden , und ich habe auch kein Diermissen in einigen Familiennamenbücher gefunden, also glaube ich, dass heutzutage kein Diermissen in deutschland lebt.
Wenn jemand mir etwas helfen kann, dann würde ich mich sehr freuen.
Vielen Dank aus Costa Rica, und bis WM 2006!
Jürgen Diermissen

User offline. Last seen 1 Jahr 29 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Hallo,

Ihren Namen finde ich interessant und bin immer noch am Grübeln...

Ich habe keine Ahnung, was er bedeutet. Immerhin kann ich aber sagen, dass Dier offenbar ein Wort ist, dass gerne in Komposita auftritt, in Landschaftsnamen.
So gibt es z.B. auch die Namen Dierbach, Dierberg(er), Dierdorf, Dierfeld und Diergard.Damit ist wahrscheinlich, dass dier ein Substantiv oder ein Adjektiv ist.

Ein Zusammenhang mit den von Ihnen angegebenen Ortsnamen ist nicht auszuschließen, es müßte aber erklärt werden, wieso das -l- im Namen als -r- erscheint. Da könnten vielleicht alte Belege helfen, aber ich weiß nicht...

Zu missen fällt mir so garnichts ein. Auch die Grimms liefern keinen Ansatz... Immerhin habe ich bei Bahlow den Hinweis gefunden, dass Missen "Waldsümpfe" bedeuten kann, dass Wort wäre aber eher süddeutsch und passt also auch nicht so richtig.

Spannender Name, jetzt will ich´s auch wissen! Wenn also jemand noch eine Idee hat, immer her damit!

mfg

Gast

also fest steht dass es gerade im Raum Hannover eine Vielzahl von Orten gibt die auf -missen enden! Es scheint sich also um einen Herkunftsnamen der sich auf einen dieser Ortschaften bezieht zu handeln. Was diese Endung bedeuten könnte, ist mir aber auch unklar. In Ostwestfalen und Lippe gibt es bei Ortsnamen und auch bei daraus abgeleiteten Familiennamen übrigens häufig die Endung -dissen, vielleicht ist das ja der selbe Stamm??

Gruß
Sören

Gast

Hallo,
lese gerade Tommy's Antwort. Dabei fiel mir das Wort/Namen "Diergard"
auf, das/den mich wiederum auf den Namen/Übersetzung "Tiergarten" brachte. Denn: "Gard" (=Garden, Garten) und "Dier" (= Niederl.) heißt "Tier" .
Wer hat noch eine Idee?
Gruß
jeebee

Gast

Schon mal Danke für die Antworten.
Es gibt ja viele Namen im Raum Hannover, die die -missen Endung haben, z.B.: Ochtmissen, Dachtmissen, Edemissen, Ahlemissen, Dielmissen usw. könnte es sein, dass alle diese Namen niederdeutsche oder alt sächsische sind?
Ich habe auch den Familienname "Van der Missen" (Vandermissen) in Belgien und Niederlande gehört.
Warum glauben sie, dass ich kein anderer Diermissen in Deutschland finden kann? Es gibt "Diermissens" nur in Costa Rica , USA, Kanada und El Salvador, und alle stammen aus demselben deutsche, mein Urgroßvater: Julius Friedrich Max Diermissen, der von 1894 bis 1902 Honorar Vize-Konsul des Deutschen Reiches in Costa Rica war.
Also Vielen Dank noch einmal, und ich hoffe weiter von Ihnen zu lesen.
Entschuldigen sie mein deutsch (nicht meine Muttersprache)
Grüße aus Costa Rica!

User offline. Last seen 1 Jahr 29 Wochen ago. Offline
Moderator
Beigetreten: 06.12.2004
Beiträge: 743

Hallo,

an ihrem Deutsch gibt es übrigens nichts auszusetzen;)

Erstmal, der Gedanke mit Dier=Tier ist mir auch gekommen, den habe ich aber wieder verworfen. Denn auch wenn "Tiergarten" Sinn ergibt, so währe das Wort doch in Namen wie Dierberg und Dierdorf eher unsinnig.
Ich bin auch überzeugt, dass "missen" eine präzise Bedeutung haben muss, wahrscheinlich wirklich aus dem Norddeutschen, ich kann aber nirgends Anhaltspunkte zu diesem Wort finden. Vielleicht kennt ja jemand dieses alte Wort oder weiß, woher es kommt?

Dafür, dass es heute keine/wenige (zumindest laut DT-Info sind keine verzeichnet) Diermissen gibt, kann es mehrere Gründe geben.
Zuerst mal war der Familienname ohnehin eher selten, nehme ich an.
Dann sagen Sie ja selbst, dass einige Vertreter Ihrer Familie ausgewandert sind (wie ist es denn in Costs Rica so???).
Vielleicht ist der Name bei Heiraten auch nicht weiter tradiert worden, weil es nur Töchter in der Familie gab, oder Nachkommen blieben aus.

So ungewöhnlich ist es nicht, dass Familiennamen "aussterben", Diermissen ist da kein Einzelfall!

Lieben Gruß
(und ich bin wirklich zu gespannt, was "missen" denn jetzt bedeutet...)

Gast

Hinweis:
habe gestern schon beim Kulturamt Edemissen nach der Bedeutung von "missen" gefragt. Sobald ich eine Antwort bekommen habe, komme ich hierauf zurück.

Wenn der Familienname " Van der Missen" (niederl.) heißt, k ö n n t e das Teilwort "Missen oder missen" (Substantiv) die Mehrzahl von "mis" (Ez. ndl.), missen (Mz. ndl.) bedeuten ( = Hochdeutsch : die Messe - Ez., die Messen - Mz.(kath. Gottesdienst).
Warten wir ab, was noch so kommt!
Gruß