Kaletta

16 Antworten [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 9 Jahre 29 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 27.05.2009
Beiträge: 17

Hallo liebe Experten,

ich habe noch eine Anfrage:

Der Name Kaletta stammt auch aus Oberschlesien. Er klingt für mich weder deutsch noch polnisch, aber ich bin ein ahnungsloser Laie.

Könnt ihr mir etwas zur Bedeutung sagen?
Vielen Dank im Voraus!

sweetie

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1833
User offline. Last seen 7 Jahre 2 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Da deine Vorfahren aus Schlesien stammen, gilt nur die poln. Deutung (das Gleiche für KALITA, KALITTA, KALITKA), wobei kaletka das Diminutiv von kaleta ist.
Die Antwort steht auch schon unter KALETKA in diesem Forum:
http://www.onomastik.com/node/6966

MfG

User offline. Last seen 9 Jahre 29 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 27.05.2009
Beiträge: 17

Also polnisch: der Geldbeutel!

vielen Dank für eure Mühe!
mfg
sweetie

User offline. Last seen 10 Jahre 16 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 05.04.2010
Beiträge: 3

Hallo,
hier liegt ihr leider falsch. Der Name Kaletta stammt ursprünglich aus Italien,, wird dort allerdings mit C geschrieben, also wurde er nachträglich eingedeutscht. Caletta bedeutet auf deutsch "Kleine Bucht", und die Endung a deutet auf einen Namen aus dem Süden Italiens hin. Beispielsweise findet man ihn in der Sardinienschen Stadt " La Caletta". Kaleta, mit nur einem t in der Mitte, ist in der tat polnisch und heisst Lederbeutel, hat aber mit dem Namen Kaletta nichts zu tun. Meines Wissens, sollen zwei Calettas aus Italien nach Schlesien eingewandert sein: EIn Schuhmacher und ein Priester aus Florenz. Was sie veranlasst haben mag, ausgerechnet ins "kalte" Schlesien auszuwandern, weiss ich leider nicht.
Der Nachname Caletta ist in Italien auch heute noch verbreitet. Wenn also jemand Kaletta heisst, könnte er entfernte Verwandte in Italien haben...8)

User offline. Last seen 7 Jahre 2 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Heiko74 wrote: hier liegt ihr leider falsch. Der Name Kaletta stammt ursprünglich aus Italien,, wird dort allerdings mit C geschrieben, also wurde er nachträglich eingedeutscht. Kaleta, mit nur einem t in der Mitte, ist in der tat polnisch und heisst Lederbeutel, hat aber mit dem Namen Kaletta nichts zu tun. Meines Wissens, sollen zwei Calettas aus Italien nach Schlesien eingewandert sein: EIn Schuhmacher und ein Priester aus Florenz.
So eine Behauptung kann man doch nur aufstellen, wenn man dafür Belege hat. Du müsstest genau nachweisen können - aus Kirchenbucheinträgen, Heirats- oder Geburtsurkunden u. ä. - wer, wann, wo von Italien eingewandert ist. Eine Aussage wie "meines Wissens sollen ... eingewandert sein" verdeutlicht, dass es sich hierbei nur um Mutmaßungen und familiäre Geschichten handelt. Der ital. Name Caletta kommt nur um Neapel und in Palermo vor (siehe: www.gens.labo.net ). Dass deine Vorfahren ausgerechnet aus dem vornehmen Florenz stammen sollen, macht diese Geschichte nicht glaubwürdiger.

Die Schreibweise des poln. Namens mit Doppel-T ist nur die phonetische Wiedergabe ins Deutsche der poln. Aussprache von KALETA, da das poln. E kurz und offen gesprochen wird (ä). Ebenso KALITTA (kurzes I), der ja auch ein poln. Name ist.

MfG

User offline. Last seen 10 Jahre 16 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 05.04.2010
Beiträge: 3

1) Ich habe nicht behauptet , dass "meine" Vorfahren aus Florenz stammen.

2) Ich war im letzten Sommer in Italien und habe dort bestätigt bekommen, dass "Caletta" nicht nur ein italienscher Nachname ist, sondern der Bedeutung nach eine kleine Bucht beschriebt, wie sie häufig in südlichen Regionen Italiens vorkommt. -etta ist übrigens nicht nur eine Verkleinerungsform, sondern findet sich häufig auch in Städtennamen aus dem Mittelraum, wo neben La Valetta (Malta) auch jenes La Caletta zählt.

3) Einwanderung nach Schlesien hat es, unter anderem, unter der Regentschaft von Maria Theresia gegeben. Dabei kamen, nach Ende des dreißigjährigen Krieges, Einwanderer aus , Zitat :" Italien, Frankreich und Griechenland. " , die sich in Schlesien ansiedelten. Darunter viele, die das Schuhmacherhandwerk betrieben. (Quelle: Historische Kommission für Schlesien: Geschichte Schlesiens, Band 3, Seite 114)

4) Für das Wort "Kaleta" findet man keine eins zu eins Übersetzung im polnischen Wörterbuch. Ich habe jedenfalls keine gefunden. Wohl aber für Kaletka, was demnach Geldbeutel heisst. Andere Quellen deuten daraufhin, dass Kaleta Lederbeutel oder ähnliches beudetet.

User offline. Last seen 8 Jahre 5 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 05.04.2009
Beiträge: 15

Ich weiss nicht woher der FN Kaletta eigentlich kommt. In Italien hat der FN Caletta 3 Einträge. Die Bedeutung ist 'kleine Bucht'. Häufiger sind die ON Caletta /La Caletta:

http://www.geonames.org/search.html?q=caletta&country=

User offline. Last seen 2 Tage 5 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4586

 

Heiko74 wrote: 1) Ich habe nicht behauptet , dass "meine" Vorfahren aus Florenz stammen. Ich war im letzten Sommer in Italien und habe dort bestätigt bekommen, dass "Caletta" nicht nur ein italienscher Nachname ist, sondern der Bedeutung nach eine kleine Bucht beschriebt, wie sie häufig in südlichen Regionen Italiens vorkommt. -etta ist übrigens nicht nur eine Verkleinerungsform, sondern findet sich häufig auch in Städtennamen aus dem Mittelraum, wo neben La Valetta (Malta) auch jenes La Caletta zählt.

 

Hallo,

dass man Dir in ITALIEN bestätig hatte, dass CALETTA ein ital.! Fam. Nam. ist, glaube ich Dir nicht so recht. Zumal es genau drei Einträge zum Namen Caletta in ganz Italien, gibt.

In D sind zum Namen KALETTA rund 300 Einträge in 122 vers. Landkreisen verzeichnet. Alleine die grosse Vert. des Namens (122 Landkr.) weisst schon darauf hin, dass es sich nicht um einen D- Fam. Nam. handelt.

In Italien  zum Namen KALETTA = Cognome NON Trovato. Und wir suchen ja die Bt. des Namens KALETTA.

Zum Namen Caletta sind es, wie bereits auch schon von Giove erwähnt wurde, drei Einträge. Jedoch schon eigenartig, ON und so viele Buchten in Italien und gerade mal drei Einträge und dann noch von einer Verbreitung zu "sprechen"......................

"Du" schreibst ja: Der Nachname Caletta ist in Italien auch heute noch verbreitet. Wenn also jemand Kaletta heisst, könnte er entfernte Verwandte in Italien haben.

In der von Dir erwähnten WeBSeite steht unteranderem auch folgendes: Rund um Neapel ist der Familienname Caletta auch verbreitet. Dies wird wohl (kaum) zutreffen……, vor allem VERBREITET, denn es sind drei Einträge zum Namen Caletta in GANZ Italien verz…………

Und dann wäre da noch der ON Alt Kaletka (unbenannt in Teerwald) und Nowa Kalekta:

http://www.bildarchiv-ostpreussen.de/cgi-bin/bildarchiv/suche/show_ortsinfos.cgi?id=61311

http://www.verwaltungsgeschichte.de/allenstein.html

http://a.webvisitenkarte.net/images/document/7959/SprachverhltnisseimPolnischenErmlandum1910.pdf?red=1

http://en.wikipedia.org/wiki/Nowa_Kaletka

Noch was zum Geldbeutel; Tasche, Beutel; frühere Bz.=  Hirtentasche.

Shepherd's purse, польск. kaletka pasterska, tasznik (Capsella bursa-pastoris ... для денег – Geldbeutel или чашку пастуха – Hirtentasche. «Военная» сфера………

http://www.upol.cz/fileadmin/user_upload/Veda/AUPO/AUPO_Rossica_XLIV_3_dil.pdf

Auch steht in dieser WeBSeite: Eine Verwandtschaft zu dem polnischen Nachnamen Kaleta (polnisch Tasche, aus türkisch chalita.......) ist nicht gänzlich auszuschliessen. Er unterscheidet sich jedoch von Carletta, einer Variante des weiblichen Vornamens Karla…………………..Kommentar dazu wohl überflüssig.

 

 

User offline. Last seen 10 Jahre 16 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 05.04.2010
Beiträge: 3

bezichtgst du mich der lüge?

User offline. Last seen 2 Tage 5 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4586

Heiko74 wrote: bezichtgst du mich der lüge?

 

 

Hallo,

Wo steht das? Es steht mir frei zu glauben was ich will und was nicht. Und warum denn meine Zweifel?

Du zitierst aus eine WebSeite die mir auch bekannt ist. In dieser WeBSeite werden Angaben aus einem  Buch aus der Schweiz als Quelle erwähnt. Jedoch verhält es sich so, dass in diesem Buch nur der Name CALETTA verz. ist. Und dieser wird im erwähnte Buch auch nicht als ital. Name beschrieben.

Ich der CH-/GR ist der Name in den Schreibweisen CALETTA bereits a.1426 (Duin) verz.. A. 1468: KALETTA. A. 1493: Calyta erben (Luven). A. 1501: an Flurin CALETTEN usw.. Da steht jedoch nichts von wegen ital. Hk. des Namens!!!

Noch etwas zu dieser WeBSeite da wurde nämlich (zurecht) ein Löschantrag gestellt Zitat: Gibt auch keine bekannten Namensträger (Familienname) in Spanien. Der Autor hat auch Links in anderen Artikel Spezial: Linkliste/Caletta_(Familienname) gesetzt die ebenfalls so nicht haltbar sind. Die aufgeführten ähnliche Namen sind z.B.: Calletta, Galetta, Caletti, Canetta sind ebenfalls unbelegt und somit als TF zusehen. Besser ist es wohl diesen Beitrag zu löschen und die Links und falschen Einträge des Autors in anderen Artikel zu entfernen.

Bei den Mormonen gibt es X- fache Einträge zum Namen KALETA.

Stanik Kaleta, geboren : ca 1780/1790 in Zlenitz (Zlinice), Kr. Oppeln (Opole) u.v.m..Jedoch keine aus Italien.

http://www.wystrach.de/genealogie/ged2www/dat33.htm

Weiteres: Dr. Hans W. Barnewitz führt  in seinem Aufsatz „Ost­mecklenburgische Ortsnamen“,  veröffentlicht in der Halbmonatsschrift „Ostmecklenburgische Heimat“ Nr. 3, Jahrgang  5, vom 7.2.1932, die Herkunft des Namens Kalen auf einen hier ansässigen  Familienverband zurück. Er schreibt: „Kalen heißt „die Kaleta“……………….

http://www.stadt-neukalen.de/texte/seite.php?id=71833