Ploen, Ploehn, Plön und Plöhn in Usedom

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 13 Jahre 46 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 01.10.2006
Beiträge: 9

Hallo,

ich erstelle momentan einen Stammbaum für meine Mutter, deren Mädchenname PLOEN ist. Ich habe die Familie zurückverfolgen können bis zu Ferdinand Carl Plön, dessen sieben Kinder zwischen 1833 und 1853 in Usedom zur Welt kamen. Die Familienforscherin vor Ort teilte mir mit, dass der Name in diesem Zeitraum (und bis 1900) in den Usedomer Kirchenbüchern zu finden ist, davor nicht und später auch nicht mehr.

Ich bin nach dem Lesen eines Berichts von Hans-Arnold Plön davon ausgegangen, dass die Familie möglicherweise von weiter östlich (Stettin) eingewandert war und der Name auf den Plönesee bzw. das Dorf Plönzig zurückgeht.

Vorgestern schrieb mir ein Forscher, der sich mit dem Namen Polensky und vielen seiner Varianten befasst. Eine Polensky ehelichte einen Ploen aus unserer Linie - daher die Verbindung. Seine Varianten für den Namen Polensky (dessen Vertreter aus Hohenbüssow stammten) waren wie folgt: Plöntz(en), Plentzen, Ploenzki, Ploenske (auch Plönki, Pluntz und Plüntz). Die Ähnlichkeit zum Namen Ploen schien mir schon verblüffend.

Und darum bitte ich die Namenexperten um Hilfe: Hat jemand eine Idee, welche Deutung des Namens wahrscheinlicher ist und ob sich daraus auf die Herkunft schließen lässt? Interessant finde ich auch die Vornamenwahl der Ploens in meiner Familie: Richard, Leopold, Maximilian, Moritz, Agnes, Engelhard, Ladowieke, Franziska, Oscar... viele Namen, die so gar nicht in die nordwestliche Region passen wollen. Vielleicht hilft das weiter?

Ich bedanke mich für die Hilfe.

Viele Grüße
Sabine Pettan

User offline. Last seen 2 Tage 23 Stunden ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4594

wossjenka wrote:Hallo,

ich erstelle momentan einen Stammbaum für meine Mutter, deren Mädchenname PLOEN ist. Ich habe die Familie zurückverfolgen können bis zu Ferdinand Carl Plön, dessen sieben Kinder zwischen 1833 und 1853 in Usedom zur Welt kamen. Die Familienforscherin vor Ort teilte mir mit, dass der Name in diesem Zeitraum (und bis 1900) in den Usedomer Kirchenbüchern zu finden ist, davor nicht und später auch nicht mehr.

Ich bin nach dem Lesen eines Berichts von Hans-Arnold Plön davon ausgegangen, dass die Familie möglicherweise von weiter östlich (Stettin) eingewandert war und der Name auf den Plönesee bzw. das Dorf Plönzig zurückgeht.

Vorgestern schrieb mir ein Forscher, der sich mit dem Namen Polensky und vielen seiner Varianten befasst. Eine Polensky ehelichte einen Ploen aus unserer Linie - daher die Verbindung. Seine Varianten für den Namen Polensky (dessen Vertreter aus Hohenbüssow stammten) waren wie folgt: Plöntz(en), Plentzen, Ploenzki, Ploenske (auch Plönki, Pluntz und Plüntz). Die Ähnlichkeit zum Namen Ploen schien mir schon verblüffend.

Und darum bitte ich die Namenexperten um Hilfe: Hat jemand eine Idee, welche Deutung des Namens wahrscheinlicher ist und ob sich daraus auf die Herkunft schließen lässt? Interessant finde ich auch die Vornamenwahl der Ploens in meiner Familie: Richard, Leopold, Maximilian, Moritz, Agnes, Engelhard, Ladowieke, Franziska, Oscar... viele Namen, die so gar nicht in die nordwestliche Region passen wollen. Vielleicht hilft das weiter?

Ich bedanke mich für die Hilfe.

Viele Grüße
Sabine Pettan

Hallo,

Bahlwo schreibt zu, Namen Plöhn auch Plähn, Ploen= ndd. Herkunftsname zu ON Plön/Holst. Schon um 1250/1300 övan Plone in Ro. Lüb.

Die Meinung von Gottschald: Fam. Nam. Plö(h)n Herkunft zum ON Plön In Holstein. (verw. jedoch noch zum Rufnamen Appollonius (gri.) Dazu die Formen: Ploens, Ploenis, Plonios.)

Zur Bedeutung des Namens schreiben Beide nichts. Ich könnte mir jedoch sehr gut vorstellen, dass es sich um **eine Form** von blöhm, bloem= niederdeutsche Schreibweise von Blume, handelt. Möchte mich da jedoch nicht "festlegen"!

Dazu:

Plön ist die Kreisstadt des Kreises Plön in Schleswig-Holstein und hat etwa 13.000 Einwohner. Sie liegt direkt am größten Binnensee Schleswig-Holsteins, dem Großen Plöner See. Wahrzeichen der Stadt ist das Schloss, das im 17. Jahrhundert erbaut wurde.

Vor mehr als 1000 Jahren wurde die Burg Plune von einem slawischen Herrscher errichtet. 1075 lockte hier Kruto den Nakoniden Budivoj ins "castrum plunense" (Helmold von Bosau), belagerte ihn und ließ die......

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Pl%C3%B6n

Eintragungen beim Fam. S.

Dorothea Sofie, Princess Of HOLSTEIN-SONDERBURG-PLhON - Ancestral File Gender: F Birth/Christening: 4 Dec 1692 Of, Plhon, Schleswig-Holstein, Prussia

Elisabeth, Countess Of HOLSTEIN-ITZEHOE-PLhON - Ancestral File
Gender: F Birth/Christening: Abt 1322 Of, Plhon, Schleswig-Holstein, Prussia
Friedrich PLOEN - Ancestral File
Gender: M Birth/Christening: 1671 Of, Mennighueffen, Wfl, Prs

HENDRIK PLOEN - International Genealogical Index / CE
Gender: Male Christening: 28 FEB 1588 Ridderkerk, Zuid Holland, Netherlands

Sehr viele Eintragungen "aus" Dänemark, (17/18 Jh)

Ich denke diese Eintragungen werden Dich inters.

Siehe dazu: http://www.familysearch.org/
(bei last name Ploen eingeben)