16 Antworten [Letzter Beitrag]
Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1829

Hallo,
Vanagas hat Kieras in einigen Regionen Litauens und verweist auf Keras.
* prußisch "keras" = Busch
* "kerennis" = buschig, lebt im Wald

Oha Monte, im Memelland bitte keine Schnellschüsse! Und da ihr es so mit der Zauberei habt: in der heidnischen Religion wurden Gottesdienste in der Natur abgehalten. Dies wurde später unter christlichem Einfluss als Zauberei abgetan.

Beate

User offline. Last seen 8 Jahre 48 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Stedinger wrote: zur Information: Eine as-Endung ist nicht polnisch.Kierac,Kieracz oder Kierarow oder ähnlich schon,aber nicht as.
JANAS (< Jan) fast 10 000-mal in Polen
KUBAS (< Jakub) ca. 3600-mal in Polen
PAWLAS (< Pawel) ca. 1300-mal in Polen
usw.
Stedinger wrote:Mit deinen Informationen kann ich nichts anfangen!

Wer Sinnvolles nicht erkennt, wird nur Sinnloses reden!

User offline. Last seen 12 Jahre 2 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 14.07.2010
Beiträge: 9

Du machst die Aussage der Name Kieras ist polnisch weil er auf der Namenskarte Polens 500x vertreten ist. Das hat mit Recherche nichts zu tun!
1.) Du lässt die historische Geschichte Schlesiens (dort ist das Kerngebiet des Namens Kieras) zu 100% aussen vor. Schlesien gehörte viele Jahrhunderte zu Preussen,Österreich und zum römischen Reich deutscher Nation.
2.) In Niederschlesien ( wo der Name am häüfigsten vorkommt) wurde bis zur Annektierung Schlesiens 1945 nur Deutsch gesprochen, in Oberschlesien deutsch und polnisch. Das ist teilweise heute noch so.
3.) Die Menschen in Schlesien die Kieras heissen, sprechen heute noch Deutsch. Die Auswanderer aus diesem Gebiet ebenfalls.
4.) Die as endung auf die du verweisst kommt im spanischen,iranischen und indischen raum wesentlich öfter vor. Also ist es nicht typisch polnisch.
Da die Schlesier aber ein Unterstamm der Vandalen sind und die Vandalen während der Völkerwanderung besonders im spanischem raum sehr aktiv waren, wundert es mich also gar nicht mit der as endung in Polen und in Spanien.
Also entweder historisch recherchieren oder besser mal nichts schreiben.
Wer viel schreibt, schreibt nicht unbedingt auch viel mit Sinn!!!!

Beigetreten: 29.01.2006
Beiträge: 1829

Warum die Aufregung?
Zitat: "Die gösste Anzahl findet sich aber in Polen im Raum Schlesien. Von dort her hat sich der Name wohl verbreitet.In der wechselvollen Geschichte Schlesiens,..."
Im Raum Schlesien bietet sich eine polnische oder eine baltische Ableitung an. Beide wurden hier gegeben. Ob sich der Name woanders hin verbreitet hat, ist ungewiss, denn er kann in jeder Region eine andere Bedeutung haben.

Andererseits: Nach dem Archäologen Gaerte wanderte ein Teil der prußische Galinder mit den Goten. Daher finde man in Nordspanien prußische Namen (u.a. auch mit der typisch baltischen Endung -as)

Zitat: "Bei Litauen gab es vormals auch eine prußische Gottheit "Korche", klingt beinahe ähnlich wie "gehorche" und "Kirche"."

Auch das passt nicht, denn Korche war der Getreide-Erntegott, ein sehr hoch gestellter Gott. Prußisch "kurka, curcho" ist die Garbe.

Ich rate zur Ahnenforschung, Generation für Generation zurück.

Beate

User offline. Last seen 12 Jahre 2 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 14.07.2010
Beiträge: 9

Ja, sehe ich auch so Beate. Ich forsche schon seit über 10 Jahren an unseren Familiennamen und es ist nicht einfach. Auch in Nordafrika und im arabischen Raum kommt die Endsilbe as als Familiennamen häufig vor. Abbas, Abibas, Axas etc. etc. Im Deutschen Raum gibt es allerdings eine Menge an Orten die mit der Vorsilbe Kier beginnen. Kierspe, Kiersbach, Kiernstein etc. etc.
Weisst du wofür das Kier im germanischem steht?

User offline. Last seen 8 Jahre 48 Wochen ago. Offline
Experte!
Beigetreten: 26.06.2006
Beiträge: 1095

Szillis-Kappelhoff wrote:Im Raum Schlesien bietet sich eine polnische oder eine baltische Ableitung an. Beide wurden hier gegeben.
Könntest du mir mal erklären, wie sich in Schlesien eine balt. Ableitung dieses Namens anbietet, wenn doch in Oberschlesien, wo KIERAS (und KIERA) die größte Konzentration hat * -nicht in Niederschlesien, wie St. fälschlicherweise behauptet - zur Zeit der Entstehung der Familiennamen gar keine balt. Sprache gesprochen wurde? Das gilt im Übrigen für ganz Schlesien, oder sollte ich mich hier irren?
* Vgl. > Karte

Dass -as auch eine balt. Namensendung ist, ändert nichts an der Tatsache, dass es bei poln. Namen eben eine poln. Endung ist. Zu glauben, alle poln. Namen auf -as seien balt. Herkunft wäre absurd. Das zeigt die Namensverteilung.
Es gibt eine Unmenge verschiedener poln. Namensuffixe. Diese haben sehr oft gar keine besondere Bedeutung, sondern dienen nur dazu, die vielen sonst gleichen Namen voneinander zu unterscheiden.

Alle diese Namen mit den verschiedensten Endungen können sich z. B. vom Stamm "kier-" ableiten:

Kiera 143 Wa:1, Gd:5, Ka:122, Ko:1, Kr:6, Op:5, Sł:3
Kierach 175 Wa:7, By:4, Cz:130, Ka:11, Ko:3, Kr:4, Lu:1, Sz:10, ZG:5
Kierachowicz 1 Wr:1
Kieracki 1 ZG:1
Kieracz 1 Ki:1
Kieraga 159 Wa:6, BP:3, By:1, Ch:1, Ka:8, Ko:4, Kr:5, Lg:2, Lu:102, Pl:1, Pł:2, Sd:2, Sk:5, Sz:8, Tb:7, Wb:2
Kieraj 24 By:10, Gd:1, Go:2, Po:1, Sz:7, Wł:3
Kierak 1 Pt:1
Kierakiewicz 6 Kl:1, Ko:5
Kierakowicz 94 Gd:4, JG:4, Kl:33, Ls:4, Sz:13, Wb:9, Wr:27
Kierał 1 Ka:1
Kierałowicz

Kieras 397 Wa:6, Bs:2, BB:7, By:10, Cz:58, Gd:3, JG:10, Ka:98, Ki:28, Ko:6, Kr:9, Lg:7, Ło:1, Łd:54, NS:1, Op:3, Pt:14, Ra:2, Rz:5, Sr:5, Sz:9, Tb:4, Ta:35, Wb:13, Wr:7
Kierasiewicz 2 Wa:2
Kierasiński 323 Wa:19, Bs:9, Cz:37, Gd:2, JG:2, Kl:5, Ka:3, Ki:12, Ko:10, Kr:1, Lg:2, Lu:17, Łd:61, Pl:1, Pt:34, Po:1, Ra:57, Sr:9, Sk:8, Su:3, Sz:11, To:3, Wr:16
Kieraszewicz 15 By:5, Pl:10
Kieraszewski
Kieraś 245 Cz:7, Gd:8, Ka:6, Ki:1, Kr:2, Ls:11, Łd:8, Op:3, Os:1, Pt:33, Pr:2, Rz:7, Sr:4, Sł:22, Sz:2, Tb:2, Ta:106, Wb:20
Kierek 89 Wa:9, Gd:11, JG:2, Ka:22, Kr:1, Ks:2, Lu:16, Op:17, Po:3, Sz:6
Kierekiesza 30 BP:30
Kieres 420 Wa:18, BB:2, Ch:4, Cz:8, Go:3, JG:2, Kl:3, Ka:174, Ki:39, Ko:8, Kr:28, Lg:13, Ls:5, Lu:18, Łd:8, NS:4, Ol:13, Op:2, Os:3, Pt:2, Ra:7, Sł:8, Su:3, Sz:3, Wb:9, Wr:31, ZG:2
Kieresiński 31 Wa:6, El:2, JG:3, Ka:1, Kr:7, Łd:7, Sr:2, Sł:3
Kieresz 7 Wa:2, Ls:4, Ra:1
Kiereś 475 Wa:18, BB:9, Cz:18, El:1, Gd:7, Go:8, Kl:8, Ka:22, Ki:12, Kr:60, Lg:16, Ls:7, Lu:5, Łd:63, Ol:15, Op:1, Os:20, Pt:123, Pł:3, Ra:7, Sz:20, Wb:4, Wr:12, ZG:16

Kiereta 69 Wa:4, By:1, Cz:1, Kl:6, Ka:9, Ki:4, Kn:2, Op:1, Pl:17, Pł:2, Po:22
Kierewicz 4 Wa:1, Łd:3
Kierka
Kierkało 26 Pr:26
Kierkicz 14 Wr:14
Kierkiewicz 58 Go:16, Ka:9, Lg:5, Ls:7, Pt:6, Su:1, Wb:4, Wr:4, ZG:6
Kierko 21 Wa:5, Lg:7, Wb:4, Wr:5
Kierkowicz 48 Bs:36, Ka:4, Kn:5, Ło:2, Wr:1
Kierkowski 187 Wa:32, Bs:4, BB:3, Cz:3, Gd:18, JG:5, Ka:23, Ki:36, Kn:11, Lg:3, Łd:6, Pł:5, Po:1, Sk:1, Sz:7, Tb:1, To:3, Wb:1, Wł:11, Wr:7, ZG:6
Kierkus 20 Wa:4, Ki:3, Łd:3, Ol:1, Sz:2, Wb:2, Wr:3, ZG:2
Kierkusz
Kierkuś 35 Wa:1, Ka:3, Ki:20, Łd:1, Ra:8, Wb:2

Kieroch 1 Cz:1
Kierok 11 Ka:10, Op:1
Kieron 11 Kl:6, Ka:1, Lu:1, Sk:1, Wr:2
Kieronczyk 3 Gd:1, Po:2
Kieroniak 16 Po:16
Kieroń 159 Wa:6, Gd:7, JG:6, Kl:60, Ka:2, Ki:9, Kr:4, Ls:1, Lu:19, Łd:6, NS:4, Op:2, Po:10, Sr:4, Sk:4, Tb:7, Ta:3, Wb:1, Wr:3, ZG:1
Kierończak 26 Łd:26
Kierończyk 189 Wa:5, Ch:2, El:3, Gd:15, Ka:7, Kn:5, Ls:4, Łd:30, Po:106, Ra:7, Sz:1, Wb:2, Wr:2
Kieroński 845 Wa:45, BB:1, By:65, Gd:11, JG:4, Kl:34, Ka:82, Ki:42, Kr:53, Ks:9, Ls:2, Lu:5, Łd:9, NS:5, Ol:8, Op:29, Po:54, Ra:6, Rz:4, Sk:9, Sł:8, Su:1, Sz:12, Ta:283, To:2, Wb:17, Wł:2, Wr:13, Za:1, ZG:29
Kieros 2 Ka:1, Łd:1
Kierosiński 2 Sz:1, Wr:1
Kieroś 2 Ka:1, Łd:1

Kieruc 1 Bs:1
Kierucka 2 Wr:2
Kieruczenko 160 Wa:10, BP:97, Ki:2, Kr:5, Lu:1, Łd:8, NS:1, Ol:4, Os:4, Ra:6, Rz:2, Sd:9, Sz:11
Kieruczyńska 0 0
Kieruć 8 Bs:8
Kieruj 252 Wa:2, BB:2, By:36, Gd:4, JG:1, Ka:1, Kn:2, Ko:5, Pl:162, Po:19, Rz:1, Sł:9, To:3, Wł:3, Wr:2
Kieruk 2 Su:1, Sz:1
Kierul 304 Wa:4, Bs:8, By:16, Cz:6, El:78, Gd:28, Ka:1, Ki:4, Ko:10, Lg:12, Łd:6, Ol:37, Op:4, Pt:2, Sł:14, Su:7, Sz:23, To:4, Wb:3, Wr:1, ZG:36
Kierun 33 BB:2, Ka:2, Su:29
Kierunczak 2 Wb:2
Kieruniak 1 Op:1
Kieruńczak 27 Łd:17, Pł:5, Rz:1, Wb:2, Wr:2
Kieruńczyk 16 Gd:4, Lg:12

Kierus 120 Bs:10, By:4, Gd:10, Go:13, Ka:1, Kn:2, Lu:1, Łd:42, Pł:3, Sk:18, Sł:2, Wł:13, Wr:1
Kieruszek 0 0
Kieruszewska 0 0
Kieruszyn 8 Kr:7, Łd:1
Kieruś 1 Ki:1
Kierych 83 Wa:2, BP:34, Go:10, Ka:2, Kr:2, Ls:15, Po:4, Sd:7, Sz:1, ZG:6
Kierycienko 1 Wa:1
Kierycz 5 Ka:5
Kieryczuk 1 Lg:1
Kieryk 120 Wa:1, Kl:21, Lg:30, Pl:3, Po:6, Pr:42, Rz:1, Sz:2, Wb:2, Wr:9, ZG:3
Kierys 213 Wa:4, BB:22, By:1, JG:11, Ka:20, Ki:5, Kr:12, Lg:3, Ls:4, Lu:1, Ol:5, Op:7, Po:3, Rz:39, Sł:4, Sz:6, Tb:30, Ta:17, To:12, Wb:2, Wr:4, ZG:1
Kierysz 37 Cz:4, Ka:10, Ki:12, Op:11
Kieryś 50 Ka:10, Ol:20, Op:12, Tb:1, Wb:6, Wr:1
Quelle: Nazwiska Polaków, Kazimierz Rymut. 1991

Wenn wir schon einen so großen Aufwand für eine Anfrage betreiben, soll er auch für viele andere Personen, die nach ihrem Namen googeln, von Nutzen sein.

MfG