Pön

1 Antwort [Letzter Beitrag]
User offline. Last seen 3 Jahre 35 Wochen ago. Offline
Beigetreten: 15.01.2007
Beiträge: 77

Die Pön bei Willingen und der Phankopf bei Arnsberg ähneln auffällig dem baltischen puna, Anhöhe.
Ist es möglich, dass in der Völkerwanderungszeit Ostgermanen, Balten, Urslawen im Falenland gelandet sind auf der Flucht vor den nach Osten ziehenden Hunnen?

User offline. Last seen 7 Stunden 22 Minuten ago. Offline
Experte!Moderator
Beigetreten: 31.12.2005
Beiträge: 4556

rosi wrote:Die Pön bei Willingen und der Phankopf bei Arnsberg ähneln auffällig dem baltischen puna, Anhöhe.
Ist es möglich, dass in der Völkerwanderungszeit Ostgermanen, Balten, Urslawen im Falenland gelandet sind auf der Flucht vor den nach Osten ziehenden Hunnen?

Hallo,

Wenn ich nicht falsch liegt die Gemeinde Willigen in Hessen und Arnsberg in Nordr.-Westfalen.

Auf dem ehemals "kahlen", verheideten Grenzberg zu Hessen sind - heute ... Der Name des Kahlen Pön leitet sich aus dem lateinischen "poena" (= Strafe) ab......................

Der Name des Kahlen Pön (Berg in Hessen) leitet sich aus dem lateinischen "poena" (= Strafe) ab. Dies ist ein letztes Zeugnis darüber, daß er in vergangenen Zeiten Gerichtsstuhl der Ortschaften Referinghausen, Titmaringhausen und Düdinghausen war......................

http://www.medebacher-bucht.de/life_projekt/eurokontext_kahle.html

Kopie G.W.B.: PÖN, PEEN, f. mit pein aus lat. poena, mlat. pêna.

die angedrohte oder auferlegte strafe, busze (in kirchlichem oder rechtlichem sinne)

Vielleicht inters. Dich auch folgender "Artikel": H. Krahe/Prof. Udoplh, inkl. Literaturhinweis)

Ab: der unschätzbare Wert alter Gewässernamen – der Hydronymen:

http://www.eurasischesmagazin.de/artikel/?artikelID=20040312

Oder evtl. dies noch: Krahe, Hans: Unsere ältesten Flußnamen. Wiesbaden: 1964. Krahe, Hans: Alteuropäische Flußnamen.

***Heidelberg: 1949. Kuhn, Hans: Pön, Möhne und Main.............

http://www.uni-bamberg.de/?id=6495

Zu Deiner zweiten Frage bin ich der Meinung, dass man Dir auf folgender WeBSeite (Geschichtsforum) besser Auskunft geben kann.

http://www.geschichtsforum.de/

Literaturhinweise: Neuere Arbeiten zur Völkerwanderung:

http://www.plekos.uni-muenchen.de/2003/rvoelkerwanderung.html